Konzepte

Miet-Rohlinge sind abgeschlossene Wohnungen, die unterschiedlichen Investitionsaufwand erfordern, um nach heutigen Gesichtspunkten komfortabel bewohnbar und bezugsfertig vorbereitet zu werden.

In diesen Fällen finanziert der Mieter die Renovierung und wohnt diese über eine jeweils vereinbarte Mietreduzierung ab. Dieses Konzept wurde zur Zufriedenheit der Bewohner in der Mehrzahl der Wohnungen umgesetzt - auch von Familienmitgliedern.

Die aktuelle Verfügbarkeit können Sie hier einsehen.

Durchführung

Für jeden Wohnungsrohling bestehen Aus- bzw. Umbaupläne als Vorschlag. Sie werden den Wünschen der zukünftigen Bewohner im Rahmen des Machbaren angepasst.

Bauherr ist stets die Schlossgesellschaft, die Finanzierung erfolgt als Mietvorauszahlung durch den Mieter. Die Baudurchführung erfolgt durch den Architekten der Schlossgesellschaft; Ausschreibung und Vergabe erfolgen auf Wunsch in Zusammenarbeit mit dem Mieter.

Ein Darlehnsvertrag und ein Mietvertrag unterlegen den Vorgang. Der Mietvertrag weist Nebenkosten, Kaltmiete und Abwohnbetrag sowie die Vertragslaufzeit aus.
Der Abwohnbetrag, also die Mietreduzierung, entspricht der monatlichen Tilgungsrate.

Ein Beispiel verdeutlicht das Prinzip.

Die links ausgewiesenen Wohnungen sind in den letzten Wochen fertig geworden und derzeit verfügbar.