Burg- und Schlossanlage sind in ihrer Geschlossenheit das fast einzige, noch erhaltene sichtbare Dokument des bau- und kulturhistorischen Wandels zwischen Hochmittelalter und Barock im nordbadischen Raum.

Sämtliche Baustile, die sich über die Jahrhunderte entwickelten, geben der Anlage eine charakteristische und unvergleichliche Note.

Noch immer werden die Brunnen und der Schlossteich im Park aus der Quelle gespeist, die vor über 700 Jahren Voraussetzung für die Entstehung der Burg auf dem das Barock-Schloss überragenden Kalkfels war.

Leben und wohnen umgeben von Gemäuern, die eine lange Geschichte atmen und einen sichtbaren Kontrast zur Schnellebigkeit und Vergänglichkeit unserer Zeit anbieten, ist etwas Besonderes.

Aber dieses Leben hat auch seinen Preis. Er liegt in der Akzeptanz einiger gewöhnungsbedürftiger Eigenschaften eines Lebensraumes, der mit den technischen Möglichkeiten und den Wohngepflogenheiten aus der Zeit der Entstehung einhergehen - Gegebenheiten, die Besonderes vom Zusammenleben fordern, Eigenschaften, deren Beseitigung den Charme der Situation kosten würden.

Bau- und mietrechtliche Anforderungen laufen vielfältig ins Leere und dennoch: es lässt sich vortrefflich in den nach diesen heutigen Maßstäben unzulänglichen Umständen leben.

Wer diesen Lebensraum sucht, muss ihn ganzheitlich annehmen, sich auf ihn einlassen, sich mit möglichen Mängeln infolge der Bauweise anfreunden oder sein Domizil auf einer Palmeninsel vor Dubai wählen....